Bauernhof Brandstätter

"Gailtaler weißer Landmais"


Köstlicher Kolbenreiber Spüren Sie den erlesenen weißen Landmaiskörnern nach – von der Feldarbeit bis zur Polenta. Fast ausgestorben war er bereits, der Gailtaler Weiße Landmais, als ihn der engagierte Bergführer und Bauer Sepp Brandstätter entdeckte. Der Urmais hatte den ertragreicheren Hybridsorten weichen müssen. Um den alten Gailtaler Landmais wieder zu kultivieren, war jedoch der passende Boden gefragt, frei von Kunstdünger. Nun wächst das widerstandsfähige und absolut gentechnik- und glutenfreie Korn wieder rund um Brandstätters Hof in Würmlach, die Nährstoffe dafür kommen daher nur aus natürlichen Quellen. Worauf man achten muss bei Anbau und Ernte, wie die Körner von den Kolben zu lösen sind und was daraus Wohlschmeckendes entsteht, das zeigt der Bauer gerne seinen Besuchern von Slow Food Travel. Und fürs gemeinsame Verkosten der fein nussigen Polenta bleibt auch noch genügend Zeit.

Köstlicher Kolbenreiber

Spüren Sie den erlesenen weißen Landmaiskörnern nach – von der Feldarbeit bis zur Polenta.

Fast ausgestorben war er bereits, der Gailtaler Weiße Landmais, als ihn der engagierte Bergführer und Bauer Sepp Brandstätter entdeckte. Der Urmais hatte den ertragreicheren Hybridsorten weichen müssen. Um den alten Gailtaler Landmais wieder zu kultivieren, war jedoch der passende Boden gefragt, frei von Kunstdünger. Nun wächst das widerstandsfähige und absolut gentechnik- und glutenfreie Korn wieder rund um Brandstätters Hof in Würmlach, die Nährstoffe dafür kommen daher nur aus natürlichen Quellen. Worauf man achten muss bei Anbau und Ernte, wie die Körner von den Kolben zu lösen sind und was daraus Wohlschmeckendes entsteht, das zeigt der Bauer gerne seinen Besuchern von Slow Food Travel. Und fürs gemeinsame Verkosten der fein nussigen Polenta bleibt auch noch genügend Zeit.